Sparkasse Westmünsterland Beratungs-Center, Borken

Die große Glasfassade gen Westen inspiriert zu jeder Tageszeit. Der weite Blick über die angrenzenden Wiesen und Felder bietet insbesondere bei Sonnenuntergang ein grandioses Lichtspektakel. Für jeden Mitarbeiter war der Umzug in die neuen Räumlichkeiten auch ein Motivationsschub, als Team an den bevorstehenden Projekten weiter zu wachsen.

Im Zuge des Neubaus für die Zentrale der Firma Netgo, dem „Basecamp“, wurde unser Büro mit der Planung einer Sparkassen-Filiale am anderen Ende des Netgo-Grundstücks beauftragt.

Da sich unserer räumlichen Kapazitäten in der Innenstadt von Borken langsam als zu klein erwiesen, konnten wir parallel mit der Planung der Bank im oberen Geschoss eine Bürofläche für unser eigenes Büro konzipieren.

Das Gebäude ist in seiner Formensprache dem zweigeschossigen Teil der Netgo-Zentrale angepasst. Die Fassadenstruktur kopiert die Details des großen Bruders. Da das Gebäude in seiner Dimension deutlich in den Hintergrund tritt, wurde hier bewusst auf die prägende schwarze Fassadenplatte gesetzt, die sich im dreigeschossigen Bereich des benachbarten Basecamps wiederfindet.

In Kombination mit der großzügigen Pfosten-Riegel-Konstruktion und dem auffälligen roten Eingangsvorbau zeigt sich das Gebäude selbstbewusst in Bezug zu seiner Nachbarschaft. Die klare Formensprache des kubischen Körpers bedient sich nicht der aufsteigenden Geometrie des Hauptgebäudes, sondern nimmt sich zurück, ohne sich verstecken zu wollen.

Für die Sparkasse steht das moderne Gebäude für den transparenten Umgang mit den Kunden. Auf insgesamt 275 Quadratmetern wird das Beratungscenter Hovesath ausreichend Platz für persönliche Gespräche. Schon beim Betreten fällt die offene und moderne Gestaltung des Beratungscenters mit insgesamt sechs Beratungszimmern ins Auge.

Unser Architekturbüro im Obergeschoss bietet eine Mischung aus Großraumbüro und Einzelzelle. Geprägt wird die Fläche durch den zentralen Besprechungsraum, der nicht nur für Kundengespräche genutzt wird, sondern auch für Teambesprechungen, gemeinsames Frühstücken oder Schulungen.

Die offene Küchenzeile bietet die Möglichkeit der informellen Kommunikation, losgelöst vom Arbeitsplatz.